Kurzdefinition von Gesundheit

Ich wollte euch jetzt doch mal die offiziellen Definitionen von „Gesundheit“ zeigen, damit klar wird, worum es geht. Ich finde die Ansätze schon ganz gut, aber es sind wirklich nur Kurzdefinitionen zu diesem Thema. Man könnte noch stundenlang präzisieren, was alles noch zum Gesundsein dazu gehört. Ein wenig habe ich ja schon geschrieben und werde es auch fortsetzen, wenn ich im Alltag mal wieder dazu komme, genauer nachzudenken oder durch einen Anlass darauf gestoßen werden. Am besten gefällt mir übrigends die Definition der WHO, da sie zumindest darauf hindeutet, in welchen Bereichen Gesundheit bzw. Krankheit zu finden ist. T. Parson hingegen kommt eigentlich nicht über die Beschreibung, Gesundheit sei die Zeit zwischen zwei Krankheiten, hinaus. Auch die Verwendung des Wortes „optimale Leistungsfähigkeit“ suggeriert doch zugleich, dass jemand, der nicht seine optimale Leistung bringt, krank sei, was ja nun völliger Blödsinn ist.


Nach der Weltgesundheitsdefinition (WHO) 1946:
"Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen."

Nach den Medizinsoziologen T. Parson:
Gesundheit ist ein Zustand optimaler Leistungsfähigkeit eines Individuums , für die wirksame Erfüllung der Rollen und Aufgaben für die es sozialisiert (Sozialisation = Einordnungsprozess in die Gesellschaft, Normen- und Werteübernahme) worden ist.

Nach dem bmb & f (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie) 1997:
Gesundheit wird als mehrdimensionales Phänomen (seltsames, ungewöhnliches Ereignis) verstanden und reicht über den „Zustand der Abwesenheit von Krankheit“ hinaus.

9.7.08 13:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen