Schlafes Bruder ist der Tod

Wir legen uns heutezutage einfach ins Bett und schlafen ein. Mal schlafen wir besser, mal schlechter, aber immer ohne Gedanken daran, was in der Zeit des Schlafes mit uns passiert, wo unser Geist in dieser Zeit hinwandert und auch ohne Angst davor, nicht wieder aufzuwachen.

Das war in der Geschichte der Menschheit nicht immer so. Man hat sich Gedanken gemacht über das Schlafen, hat natürlich auch die Träume analysiert und seine mystische Weltanschauung daraus mitbegründet. Ob in China, Agypten oder Griechenland, die Menschen der alten Hochkulturen hatten jeweils ihre Bedeutung, die sie dem Schlaf beimaßen. Auf griechischen Vasen findet man zum Beispiel die Brüder Thanatos (Tod) und Hypnos (Schlaf) gemeinsam abgebildet. Die Sage erzählt, der Jüngling Hypnos sei auf die Erde geschwebt und habe den Menschen opiumhaltigen Mohnsaft in die Augen geträufelt, damit sie einschlafen können.

 

Das alles spielt für die Menschen heute keine Rolle mehr. Wir glauben nicht an Götter, die uns in den Schlaf wiegen oder Tropfen in die Augen träufeln. Heute kommt zwar zu den Kindern noch das Sandmännchen, aber damals haben eben nicht Kinder, sondern Erwachsene aus dem Schlafen eine Wissenschaft gemacht.  Wie wenig wir dem Schlaf beimessen, kann man auch an der Zahl der Schlafstörungen ablösen. Jeder dritte Deutsche hat mit Schlafstörungen zu kämpfen und bei vielen ist es ein sehr enrsthaftes Problem, dass sie zwingt regelmäßig Medikamente zum Schlafen zu nehmen. Je älter die Menschen werden, umso grüßer ist der Anteil an alten Menschen, die Schlafmittel nehmen müssen. Wir gehen zwar mit jedem kleinen Wehwehchen zum Arzt, aber nicht, wenn wir schlecht schlafen, denn mehr als eine Packung Valium und Konsorten können wir nicht erwarten.  Aber die Ärtze kennen sich auch nicht aus und haben keine Zeit für uns. Kein Arzt hat die Zeit und kann einen Hausbesuch machen, um sich anzusehen, wie sie schlafen, wie die Matraze beschaffen ist, wie Mägel und Farben harmonieren und wie die Luft beim Schlafen ist.

14.7.08 15:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen